• Luthers Geburtstagsfest
  • Lutherdenkmal
  • Shopping Marktplatz
  • Landschaft
Buchungen +49 3475-60 21 24Buchungshotline +49 3475-60 21 24
Logo Eisleben Mansfeld

Urlaub in den Lutherstädten Eisleben & Mansfeld


Eisleben und Mansfeld sind wahre Lutherstädte, denn hier finden sich noch heute bedeutende Spuren des großen deutschen Reformators Dr. Martin Luther. In Eisleben zeugen sein Geburts- und Sterbehaus sowie die Taufkirche St. Petri-Pauli von seinem Leben und Wirken. Mansfeld bezeichnet man zu Recht als die Kinderstube Luthers. Hier lässt sich das Elternhaus in einer multimedialen Ausstellung entdecken. Ein Urlaub in den Lutherstädten Eisleben & Mansfeld bietet Ihnen aber noch viel mehr. Stöbern Sie in den Pauschalangeboten zum Urlaub in den Lutherstädten oder buchen Sie Ihre Unterkunft in Eisleben & Mansfeld.

Besuchen Sie uns gern auch auf Facebook! 

Information für Reisegruppen

Ab sofort sind für den Besuch der Luther Museen in Eisleben und Mansfeld feste Zeiten zu reservieren. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Gruppen nach vorheriger Anmeldung Zutritt in die Museen Luthers Geburtshaus, Luthers Sterbehaus und Luthers Elternhaus erhalten.

Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

Kontakt: +49 3475-60 21 24

News

In Lutherstadt Eisleben und Mansfeld-Lutherstadt steht für Sie kostenloses WLAN bereit! Zum +LutherWLAN

Freitag, 06.12.2019 , 19.30 Uhr

Terror

Kurzbeschreibung:
Schauspiel von Ferdinand von Schirach
Wo genau?
Theater Eisleben, Amtsgericht Eisleben, Lutherstadt Eisleben
Kategorie:
Theater, Film, Kleinkunst

Details

"Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen. Major Lars Koch missachtet den Befehl seiner Vorgesetzten und trifft eine Entscheidung mit schwerwiegenden Folgen. In der anschließenden Gerichtsverhandlung muss das Publikum im Saal entscheiden, ob er richtig gehandelt oder ob er sich eines schweren Verbrechens schuldig gemacht hat.
Der Gerichtssaal wird zur Bühne, die Bühne wird zum Gerichtssaal und in jedem Fall wird das Publikum zur Entscheidungsgewalt: den Schöffen. Die Zuschauer urteilen am Ende jeder Verhandlung, jeder Vorstellung, ob Major Lars Koch schuldig oder freigesprochen wird.

Quelle

Theater Eisleben
Ansprechpartner: Theresa Augustin
Landwehr 5
06295 Lutherstadt Eisleben
Telefon: 03475.602070
Fax: 03475.6678030
E-Mail: kartenservice@theater-eisleben.de
Homepage: www.theater-eisleben.de

Zur Veranstaltungsübersicht

Veranstaltungshinweis versenden


Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.

Zur Terminübersicht
Unterkünfte
Top-Angebot
Anreise Abreise
Erw.
Kinder
Alter Kind(er):