• Luthers Geburtstagsfest
  • Lutherdenkmal
  • Schloss Mansfeld
  • Shopping Marktplatz
Anreise Abreise
Erw.
Kinder
Alter Kind(er):
Buchungen +49 3475-60 21 24Buchungshotline +49 3475-60 21 24
Luthers Sterbehaus
Luthers Sterbehaus von außen
Luthers Sterbehaus von innen
Neubau Luthers Sterbehaus

Öffnungszeiten

April bis Oktober
Mo–So 10.00–18.00 Uhr

November bis März
Di–So 10.00–17.00 Uhr

Eintritt

Erwachsene | 5,00 €
Ermäßigt | 2,50 €
Kombiticket "Mansfelder Land"| 10,00 € (Eltern-, Sterbe- und Geburtshaus)

Kontakt

Luthers Sterbehaus
Andreaskirchplatz 7
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel. 03475-7147840
sterbehaus@martinluther.de

Unesco logo

Luthers Sterbehaus in Lutherstadt Eisleben

Am 18. Februar 1546 verstarb der große Reformator Martin Luther. Eine Ausstellung erzählt von seiner letzten Reise in die Lutherstadt Eisleben.

Geschichte

Martin Luther war Eisleben und dem Mansfelder Land lebenslang eng verbunden und bemühte sich aktiv um die Schlichtung der andauernden Streitigkeiten zwischen den Mansfelder Grafen. Im Januar 1546 begab sich Luther zum letzten Mal auf eine Vermittlungsreise nach Eisleben, um eine Schlichtung der Streitigkeiten zu erzielen. Nach Vertragsunterzeichnung starb Luther am 18. Februar 1546 im Alter von 62 Jahren.

Bis ins 21. Jahrhundert nahm man an, dass Luther tatsächlich in diesem Haus gestorben sei. Neuere Forschungen hingegen ergaben, dass sich das eigentliche Sterbehaus an Stelle des heutigen Hotels Graf von Mansfeld befand. Zu diesem Zeitpunkt war das Haus am Andreaskirchplatz schon als Luthergedenkstätte und Museum eingerichtet.


Gegenwart

Die Ausstellung in Luthers Sterbehaus steht unter dem Thema Luthers letzter Weg und erzählt von genau dieser letzten Reise des Reformators nach Eisleben und seinen letzten Tagen vor Ort. Die Ausstellung richtet ihren Blick auf Luther als Trauernden und Betroffenen, als Tröster und Seelsorger. Besonders beeindruckend sind die „Sterberäume“ – die Schlafkammer und das Sterbezimmer – mit der von Friedrich Wilhelm Wanderer entworfenen historistischen Ausstattung und dem originalen Bahrtuch, das 1546 Luthers Sarg bedeckte.

Von 2010 bis 2013 wurde Luthers Sterbehaus umfassend saniert und ermöglicht heute eine weitgehend barrierefreie Begehung der Räume.

Die Luthermaske - Familienprogramm für die Herbstferien

Gesichter und Hände erzählen etwas über den Menschen. Durch sie erfährt man etwas über das Alter, den Humor, die Traurigkeit und das Leben überhaupt. Bei Verstorbenen ließ man im Mittelalter Masken von Gesichtern und Händen anfertigen, um ein Erinnerungsstück von dem Menschen aufzubewahren. In den Herbstferien beschäftigt sich das Familienangebot mit den Geschichten, die sich um die Luthermaske ranken. Gemeinsam mit den Kindern werden eigene Gipsabdrücke hergestellt. 

  • Termin: 04. und 05. Oktober 2017, 10.00 bis 13.00 Uhr
  • Kosten: 4 € p.P.
  • Anmeldung unter: + 49 (0) 34 75 - 7 14 78 23
St. Petri-Pauli-Kirche
Pauschalreisen in Luthers Heimat

Geburtshaus, Sterbehaus, Taufkirche – Begleiten Sie uns auf Luthers Heimatspuren.

Doppelzimmer in Eisleben
Unterkünfte buchen

Ob Hotel, Pension oder Ferienwohnung – hier finden Sie die passende Unterkunft.